Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

Social Media

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in Kontakt bleiben!

Wenn Eisbären eine Reise tun...

Wir, Trudi & Trudi, Karl & Franz mit Lumpi, erzählen euch hier die Geschichte unserer Reise.
Wir sind 2012 in der Schweiz geboren bzw. haben dort das erste Mal das schöne Hotel Alpina in Klosters bewacht. Dort hat es uns richtig gut gefallen. Aber dann haben uns „grössere Eisbärenfreunde“ abgelöst. Birgit hat viele Jahre in diesem Hotel Alpina gearbeitet und als Sie uns da so im Haus (und nicht im Freien) stehen sah, konnte sie und ihre Familie nichts anderes tun, als uns mit nach Österreich zu nehmen. Schon ging die Reise los. Schwup di wup – hatte jeder seinen Platz im Auto zwischen Leo und Maximilian, den kleinen Buben der Faubels. Kurze Zeit später waren wir schon im Tannheimer Tal in Grän. Ein schönes Tal. Die Sonne bringt hier den Schnee zum Glitzern und es ist viel los. „Wintersportler“ nennen sie diese Leute, die hier immer bei uns vorbeigehen. Jeder von uns Eisbären hat einen besonderen Platz um Das Edelweiss bekommen. Wir fühlen uns heute schon „eisbärenwohl“ und sind froh, so eine aussichtsreiche Heimat zu haben.

 

Lumpi
Die beste Aussicht hat wohl Lumpi, der Polarhund, der in die Eisbärenfamilie adoptiert wurde und sich aber ganz und gar als Eisbär fühlt. Er darf vom Balkon auf die Straße runter schauen. Ihn entdeckt man nicht sofort, aber Achtung: womöglich wirft er doch mal eine Schneeflocke auf jemanden, der vorbeigeht und ihn nicht beachtet!

Karl und Franz
Karl hält sich am Zaun fest, weil er schon recht alt ist. Er ist auch schon ein bisschen geschrumpft, daher steht er auf 2 Holzklötzen. Aber er sieht ALLES. Also geht nicht bei ihm vorbei, ohne ihn mit einem lächelnden „Servas“ zu grüssen. Ihr dürft ihm aber auch gerne mal die Hand geben oder mit ihm einen kurzen Ratscher halten. Franz hingegen liebt die Abendsonne und ist nicht so gesprächig. Daher ist er nicht zum Angreifen nah, aber zum Beobachten gut.

Trudi und Trudi
… die zwei wilden Kerle der Familie.
Trudi möchte hoch hinaus und ist sehr abenteuerlustig. Daher hat er den spektakulärsten und abenteuerlustigsten Platz bekommen. Er ist sportlich und für jeden Blödsinn zu haben. Hinter ihm ist hier nicht Trudi, sondern Heimo!

Trudi hingegen ist eher gemütlich und bequem. Trudi mag Gesellschaft und wartet daher am Eingang auf jemanden, der sich dazu setzt und ein paar Geschichten erzählt. Trudi trinkt gerne Gänsewein und mag liebend gerne Tiroler Luftknödel.

Copyright 2019 Das Edelweiss in Grän
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Hinweis schließen